Sehenswürdigkeiten, Wanderungen, Reisen
  • Die Fußgängerbrücke bei Erfelden

  • Der Altrhein, der den gesamte Kühkopf umschließt

  • Scheinbar endlose Bärlauch-Felder im Auenwald

  • Beliebtes Ausflgsziel zu jeder Jahreszeit

  • Viele Wege durchziehen das weitläufige Gebiet, ohne die Natur zu stören

  • Offene Wiesenflächen für den Artenreichtum

  • Immer wieder schattiger Wald und kleine Rastplätze

  • Ausgedehnte Kopfweidenwiesen produzierten Rohstoff dür die ehemalige Uferbefestigung: geflochtene Weidenzäune

Kühkopf und Knoblochsaue bei Stockstadt und Erfelden

Die Geschichte des Europa-Naturreservats begann 1829. Durch einen Durchstich machte Wasserbaudirektor Claus Kröncke die große Rheinschleife zum Altrhein. Der Kühkopf wurde zur Insel. Seit 1952 steht die Insel unter Naturschutz, wodurch ein nunmehr über 70 Jahre alter, naturbelassener Auenwald entstehen konnte.

Heute werden die im Inneren der Insel liegenden Wiesen nur noch extensiv genutzt. Sie dienen der Vielfalt der Landschaft und sind ein artenreiches Habitat neben den Hartholz- und Weichholzauen. Regelmäßig kommt es zu Überschwemmungen, insbesondere nach dem Dammbruch von 1983.

Zahllose Wege durchziehen das Gebiet und erlauben ausgedehnte Wanderungen und Radtouren. Besonders im Frühjahr Ende März locken die Bodendecker wie Windröschen oder Bärlauch in den noch blattlosen Wald der Knoblochsaue und dem Kühkopf. Denn dann sind ganze Waldareale dicht an dicht bedeckt. Sobald sich das Blätterdach darüber schließt, verschwinden diese Frühblüher dann wieder im Boden.

Das Reservat Kühkopf ist Heimat und Durchzugspunkt zahlloser Vogelarten, Frösche, Schlangen, aber auch Rehe und Wildschweine fühlen sich hier wohl. Über zwei Brücken kann man das Gebiet erreichen. Bei Stockstadt liegt auf der Insel das alte Hofgut Guntershausen mit einer historischen Ölpumpe. Bei Erfelden erschließt eine Fußgängerbrücke den Zugang zur Gaststätte "Altes Forsthaus".

Sehr schön ist auch eine Umrundung der Insel mit dem Paddelboot: Link!

Wegeplan Knoblochsaue und Kühkopf