Sehenswürdigkeiten, Wanderungen, Reisen
  • Der Flaggenturm vom Ortsausgang Seebach Richtung Wachenheim (Parkplatz)

  • Das "Weintor" an der Weinstrasse vor dem Fuchsmantel

  • Dies ist der älteste Aussichtsturm der Pfalz (1854)

  • Anfang April - Mandelbaumblüte an der Alten Weinstrasse

  • Der Aufstieg zum Flaggenturm über Weg 10

  • Blick von den Mauerterrassen Richtung Wachenheim

  • Der Flaggenturm mit hervorragender Sicht - bis zum Königsstuhl im Taunus

  • Der Krimhildenstuhl oberhalb der Stadt - ein alter römischer Steinbruch

  • Die Klosterruine Limburg Richtung der Hardenburg

  • Blick hinunter ins Zentrum von Bad Dürkheim

  • Der Waldgasthof Mundhardter Hof auf 233m Höhe

  • Das Wetterkreuz - 1513 aufgestellt von Wachenheimer Winzern als Schutz gegen Unwetter

  • Die Pfälzer Schneckennudel oberhalb des Ortsteils Seebach

  • Im Abstieg durch den Engenweg

  • Sonnenbaden in der Innenstadt Ostersonntag 2015

  • Und wer will, kann danach noch in den Kurpark von Bad Dürkheim

  • Schön gestaltet und viel besucht

Flaggenturm Bad Dürkheim

Im Süden von Bad Dürkheim erhebt sich der kleine Hügel des Fuchsmantels (224m Höhe). Vom nahegelegenen Parkplatz an der Alten Weinstrasse Richtung Wachenheim streben mehrere Wege in Richtung des Flaggenturms. Der auch als Kaffeemühlchen bekannte Turm krönt diesen vollständig mit Weinanbaufläche bedeckten Berg und wurde bereits 1854 eingeweiht. Er sollte als zusätzliche Sehenswürdigkeit das Solebad Bad Dürkheim noch attraktiver machen. Wegen seiner Lage ist er bis heute ein beliebtes Ausflugsziel geblieben. In den Trockenmauern wachsen allerlei typische Pflanzen (z.B. Steinbrech) und Tausende von Eidechsen sonnen sich ab Anfang April auf dem warmen Sandstein während Greifvögel im warmen Aufwind der Haardt kreisen.

Die Weglängen liegen zwischen 3 bis 10 km Länge - also ein schönes Ziel für einen Nachmittagsgang. So zum Beispiel auch vom Flaggenturm aus weiter zum Mundhardter Gasthof (234m) und daran vorbei der Strasse folgend durch den Engenweg wieder hinab zur Landstrasse. (Anfang April 2015)

Während größerer Feste wie dem Wurstmarkt oder dem Stadtfest macht der Turm seinem Namen Ehre und trägt eine Flagge.

Wegeplan der Wanderwege rund um Wachenheim (Auszug)