Sehenswürdigkeiten, Wanderungen, Reisen

Wandern in der Sächsische Schweiz

Das Wandergebiet östlich von Pirna mit seinen zahllosen Felstürmen, Tafelbergen und kühlen Schluchten gehört zu den schönsten Europas. Die Sächsische Schweiz bezaubert durch ihre vielfältigen Landschaftsformen, den einmaligen Sandsteingebilden, den mächtigen Burganlagen und den ausgedehnten Wäldern. Von der Elbe geteilt, liegen lings und rechts dieser wenig befahrenen Wasserstrasse berühmte Felsen wie der Lilienstein, die Festung Königstein, der mächtige Pfaffenstein und die bizarren Schrammsteine. Nach Osten hin geht das Gebiet in die Böhmische Schweiz über, die in Tschechien liegt.

Vor mehreren Millionen Jahren brach eine große Sandsteinplatte auseinander. Die Elbe und ihre Seitenzuläufe vertieften die Risse und schufen schließlich dieses Klettererparadies. Über 12.600 Routen sind beschrieben, unzählige noch nicht begangen. Über 1.200 km markierte Wanderwege und mehrere Radwanderwege gibt es. Der wunderschöne Malerweg führt den Wanderer an den schönsten Punkten vorbei.

Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten sind gewiss die Felsbrücke an der Bastei, die Barbarine und die Felswände der Schrammsteine oberhalb der Elbe - doch es gibt viel mehr lohnende Ziele!